eSport

Das Thema „eSport“ ist spätestens seit der Aufnahme in den Koalitionsvertrag der aktuellen Bundesregierung in aller Munde. Der Deutsche Olympische Sportbund führt aktuell Gespräche mit dem eSport-Verband Deutschland e.V.  und der Württembergische Landessportbund e.V. hat sich mit dem Thema im Rahmen seines Wissenschaftsforum ebenfalls beschäftigt.

 

Auch der Breitensport erkennt nach und nach die Chancen von eSport für sich, sodass sich auch für uns als Verein die Frage stellt, wie mit dem Thema umzugehen ist. Im Rahmen zweier FSJ-Projekte wollen wir uns der Diskussion „Pro oder Contra eSport“ stellen.


► kurzfristige Ziele?
  • Einstieg in das Thema eSport beim TSV Calw
  • Organisation & Durchführung eines eSport-Turniers in Calw am Freitag, den 20. Juli 2018 um auf das Thema eSport in Calw & Umgebung aufmerksam zu machen sowie Feedback für die weitere Entwicklung des Themas zu erhalten
  • Organisation & Durchführung eines Qualifikationsturniers in Calw am Samstag, den 06. Oktober 2018 mit dem Ziel Spieler für den TSV Calw zu gewinnen, die dann am Sa., 10. November 2018 bei einem überregionalen Turnier in Fellbach-Schmiden für den TSV Calw gegen andere Breitensportverein (u.a. VfL Herrenberg) antreten
    ⇒ hier gehts zur Turnieranmeldung
  • Installation von regelmäßigen Trainingsterminen und daraus resultierend ggfs. Gründung einer neuen Abteilung, die die Anforderungen einer neuen Sportart mit den Werten eines Vereins verknüpft

 

► Warum?

eSport ist mehr als klassisches Computerspielen – Veranstaltungen füllen mittlerweile große Sporthallen und nicht nur Spieler und Teams tragen Trikots ihres Vereins, auch viele Fans kaufen sich Merchandising-Artikel ihrer Stars, die viel Zeit ins Training stecken um erfolgreich zu sein. Wir sehen in eSport eine Möglichkeit eine neue Zielgruppe für den Verein zu gewinnen. Darüber hinaus wollen wir die Zeichen der Zeit nicht verpassen und sind bereit uns neuen Entwicklungen der Gesellschaft zu stellen. Wichtig ist es dabei, sich intensiv mit dem Thema eSport zu beschäftigen, da Video- & Computerspiele oftmals negativ belastet sind.


 

► Drei Fragestellungen sind uns dabei aus Vereinssicht wichtig:

 

 
  1. Kann eSport breitensportfähig sein?
  2. Was können wir als Verein eSportlern als Mitglieder bieten?
  3. Welche Chancen & Risiken bietet eSport und wie gehen wir als Verein damit um?

 

► Chancen

⇒ Attribute Training, Strategie, Konzentration und Ausdauer passen bestens zum Vereinssport!

  • Begeisterung für Sport in der Gemeinschaft
  • Kennenlernen von Werten eines Vereins
  • hohe körperliche und mentale Belastung erfordert regelmäßiges Training, bei dem sich auch die kognitiven Fähigkeiten weiterentwickeln

 

► Risiken
  • eSport = „Ballerspiel“
→ eSport im Verein bedeutet zunächst nur Sportsimulationen, in einem zweiten Schritt allenfalls   Echtzeitstrategiespiele
 
  • eSport = stundenlanges Zocken

 

 

 

→ Computer- & Videospiele in überwachtem Rahmen

  • Eltern wissen was ihre Kinder tun und wo  
  • Training der körperlichen und mentalen Fähigkeiten durch klassischen Sport
  • Treffen von realen Personen, gemeinsames Fachsimpeln, Sozialkontakte

 

► Unterstützung  

 

► Ihr Ansprechpartner: Benjamin Knoll • Tel: 07051-13190 • Fax: 07051-934519 • eMail: benjamin.knoll(at)tsvcalw.de