News aus dem Monat Mai 2014

Walter-Lindner-Sporthalle wieder offen – regulärer Trainingsbetrieb ab 26. Mai 2014

[insert_php] $zid = rand().rand(); [/insert_php]
10_2014_03_08_TopStory   Calw, den 23.05.2014. Genau elf Wochen nachdem die Walter-Lindner-Sporthalle aufgrund eines Wasserschadens gesperrt werden musste kam die Entwarnung. „Heute fand die Abnahme der Reparaturarbeiten in der Walter-Lindner-Sporthalle statt und es wurden keine Mängel mehr festgestellt. Die Halle kann ab 22. Mai wieder voll genutzt werden“, so die offizielle Mitteilung der Stadt Calw am Mittwochmittag. Für viele Sportlerinnen und Sportler endet damit eine Zeit der Einschränkungen, denn ab nächster Woche tritt der reguläre Trainingsplan des TSV Calw v. 1846 e.V. wieder in Kraft.
   
Die Abteilungen Basketball, Fechten, Handball, Taekwondo und Volleyball kehren ab Montag, den 26. Mai 2014 in die Walter-Lindner-Sporthalle in ihre gewohnten Trainingszeiten zurück. Gleiches gilt für die Eltern-Kind-Gruppe der Turner, die zwischenzeitlich in den Gymnastikraum der Walter-Lindner-Sporthalle ausgewichen war.

 

„Es ist toll, dass die Walter-Lindner-Sporthalle wie zugesagt noch vor den Pfingstferien wieder für den Sportbetrieb zur Verfügung steht“, freut sich TSV-Geschäftsführer Benjamin Knoll, „gleichzeitig möchte ich mich stellvertretend für alle Sportlerinnen und Sportler bei der Stadtverwaltung Calw für ihren Einsatz und das erfolgreiche Krisenmanagement bedanken.“ Auch dank der Unterstützung von anderen Vereinen und TSV-Abteilungen sowie der Flexibilität der betroffenen Abteilungen und deren Sportler konnte die Zeit der Sperrung gut überbrückt werden, so Knoll weiter.
 

Die Trainingszeiten aller Abteilungen des TSV Calw v. 1846 e.V. gibt es unter der Rubrik Abteilungen oder können telefonisch auf der TSV-Geschäftsstelle unter der Telefonnummer 07051-13190 abgefragt werden.

 

KiSS veranstaltet in den Pfingstferien gleich zwei Ferienprogramme

[insert_php] $zid = rand().rand(); [/insert_php]
55_Logo_Spiel & Spaß   Calw, den 22.05.2014. Gleich zwei Ferienprogramme bietet die Kindersportschule des TSV Calw v. 1846 e.V. in der ersten Pfingstferienwoche vom 10. – 13. Juni 2014 an. Vormittags von 10 – 12 Uhr heisst es im Freibad Calw-Stammheim “Spiel und Spaß – trocken & nass” in Kooperation mit den Stadtwerken Calw. Nachmittags von 13 – 18 Uhr stehen die 1. KiSS-Outdoor-Tage auf dem Programm, bei denen Wandern, Mountain biken, Kanu fahren und ein Besuch im Klettergarten geplant sind. Die Anmeldung zu beiden Programm ist ab sofort möglich.
   
Mehr Informationen zu beiden Ferienprogrammen sowie den Möglichkeiten der Anmeldung gibt es hier.  

Nachbericht zur 168. ordentlichen Mitgliederversammlung

[insert_php] $zid = rand().rand(); [/insert_php]
13_2014_05_21_Anlage 1   Calw, den 21.05.2014. Seine 168. ordentliche Mitgliederversammlung hielt der TSV Calw v. 1846 e.V. am Montag, den 12. Mai 2014 ab 20 Uhr im GastroCafé der Bäckerei Raisch in Calw-Oberriedt ab. Rund 40 Mitglieder  – darunter die Gemeinderäte Petra Fischinger, Jürgen Ott und Karl-Heinz Scheffelmaier – waren der Einladung des 1. Vorsitzenden Hugo Bott ebenso gefolgt wie Oberbürgermeister Ralf Eggert und Lothar Keck, der 1. Vorsitzende des dem TSV freundschaftlich verbundenen TV Altburg 1900 e.V.
   
Nach der Begrüßung durch Hugo Bott gedachten die Anwesenden der im vergangenen Jahr verstorbenen Mitglieder, stellvertretend wurden Rolf Keller, Roland Eisele und Gerhard Stoll genannt. In seinem Jahresbericht stellte Hugo Bott die zahlreichen sportlichen Erfolge der Abteilungen ebenso heraus wie die Entwicklung der Kindersportschule und das Rekordergebnis von 275 erreichten Sportabzeichen im Jahr 2013. Mit der Einweihung der Walter-Lindner-Sporthalle sei ein Meilenstein für den Sport in Calw im vergangenen Jahr erreicht worden, betonte Bott, der sich bei seinen Mitstreitern, den Abteilungsleitern aber auch der Verwaltung der Stadt herzlich für die geleistete Arbeit und die Unterstützung bedankte. „Große Herausforderungen kommen auf den Verein und die Abteilungen zu“, schloss Hugo Bott ab, Herausforderungen, die sich in der Gemeinschaft eines Vereins viel besser bewältigen lassen.“

 

Geschäftsführer Benjamin Knoll blickte in seinem Bericht auf die zahlreichen Veranstaltungen zurück, die im letzten Jahr auch dank der tatkräftigen Unterstützung vieler Mitglieder einmal mehr erfolgreich durchgeführt werden konnten während die Mitgliederentwicklung weiter stagniere. Mit der Schließung des Hallenbades, der Einführung von Hallenbenutzungsgebühren und der Umstellung auf SEPA musste sich der TSV Calw v. 1846 e.V. weiteren großen Veränderungen stellen, zum Teil ohne Probleme und mit Erfolg, zum Teil mit deutlichen Mitgliedereinbußen, wie sich nach der Schließung der Hallenbades zeige. „Dennoch“, so Benjamin Knoll, „befinden wir uns auf einem guten Weg den wir allerdings konsequent weitergehen müssen.“ Die neue Homepage, das Kursprogramm und die Anpassungen im sportlichen Bereich seien zwar wichtige Schritte in eine erfolgreiche Zukunft, so Knoll weiter, „die großen Herausforderungen, wie es auch schon Hugo Bott formuliert hat, stehen uns allerdings noch bevor.“
 

Nach der Vorstellung des Kassenberichts durch Kassiererin Tanja Schmoltner, dem Bericht der Kassenprüfer durch Andreas Sänger und der Aussprache zu den Berichten nutzte Oberbürgermeister Ralf Eggert die Entlastung für ein Grußwort, in dem er die Bedeutung des Sports und der Vereine in Calw hervorhob. Gleichzeitig warb er für die Bemühungen des Vereins sich erfolgreich für die Zukunft aufzustellen: „Den Weg, den der TSV Calw v. 1846 e.V. gehen möchte ist nur logisch und völlig richtig. Unterstützen Sie ihren Verein bei seinen Vorhaben, wir als Stadt werden das im Rahmen unserer Möglichkeiten ebenfalls tun“, so Eggert weiter. Einstimmig wurde anschließend der gesamte Vorstand des TSV Calw v. 1846 e.V. entlastet, dem das Calwer Stadtoberhaupt ebenfalls für seine Arbeit dankte.
 

Mit der Vorstellung des Haushaltsplans für 2014 durch Tanja Schmoltner und den Wahlen, in denen Hans-Joachim Hartmann (als 2. Vorsitzender), Dieter Wiedenmann (Schriftführer) und Albrecht Syring (Jugendleiter) in ihren Ämtern für weitere zwei Jahre bestätigt wurden, ging die 168. ordentliche Mitgliederversammlung des TSV Calw v. 1846 e.V. sehr kurzweilig zu Ende. Allen anwesenden Mitgliedern dürfte aber klar geworden sein, dass die Herausforderungen, die die Zukunft an ihren Verein stellen wird, keinesfalls kleiner werden, Vorstand, Hauptausschuss und Geschäftsstelle aber alles dafür tun werden, die Herausforderungen zu meistern und den TSV Calw v. 1846 e.V. zukunftsfähig zu gestalten.
 

 

KiSS-Kinder erfolgreich beim 26. Calwer ENCW Triathlon

[insert_php] $zid = rand().rand(); [/insert_php]
10_2014_05_20_TopStory   Calw, den 20.05.2014. Nach einjähriger Pause war es endlich wieder soweit, der 26. Calwer ENCW Triathlon ging in die nächste Runde und mit dabei war wieder eine Startgruppe der Kindersportschule des TSV Calw v. 1846 e.V. Nur das Wetter wollte nicht richtig mitspielen. Die kalten Temperaturen machten einen Triathlon für die kleinen Starter unmöglich. Die Veranstalter machten aus dem Triathlon kurzerhand einen Duathlon mit Laufen – Radfahren -Laufen, den die 13 KiSS-Starter auch mit großem Erfolg absolvierten.
   
Die Ergebnisse im Einzelnen:
  • Schüler D – Platz 1: Erik Spiekermann (6:40 Min.), Platz 3: Philipp Helbig (6:43 Min.)
  • Schüler C – Platz 2: Marvin Renken (11:23 Min.), Platz 6: Eric Bergeron (12:29 Min.), Platz 7: Sebastian Helbig (12:48 Min.)
  • Schülerinnen C – Platz 5: Emilia Strauss (12:55 Min.), Platz 6: Hannah Hartmann (13:46 Min.)
  • Schüler B – Platz 4: Mika Strauss (13:52 Min.), Platz 6: Bjarne Spiekermann (14:18 Min.), Platz 9: Philipp Keim (14:25 Min.), Platz 11: Cedric Renken (15:25 Min.), Platz 15: Luca Eckhardt (19:45 Min.)
  • Schülerinnen B – Platz 12: Leonie Haurand (19:43 Min.)
Die KiSS gratuliert allen Teilnehmern!